Das Kulturbüro der Metropolregion Rhein-Neckar GmbH lädt am 4. und 5. Juni zu einer neuen Auflage des Denkfests ein. Veranstaltungsorte sind Tankturm und Betriebswerk in Heidelberg. Unter dem Titel "Vom ICH zum WIR!? – Kunst und Kultur in Zeiten der Digitalisierung" beschäftigt sich die größte Austauschplattform der Kulturakteure der Region Rhein-Neckar mit den kulturellen Auswirkungen und Möglichkeiten der Digitalisierung. Aus diesem Anlass laden wir Sie herzlich ein zu einem

Pressegespräch
Donnerstag, 23. Mai, 11 Uhr
Tankturm, Raum: Kathedrale
Eppelheimer Str. 46, 69115 Heidelberg.

Das Kulturbüro der Metropolregion Rhein-Neckar und seine Netzwerkpartner möchten mit Ihnen bei Kaffee und Brezeln gerne darüber sprechen, warum das Thema des digitalen Wandels für die Kulturakteure eine so große Bedeutung hat, und warum es wichtig ist, sich beim Denkfest anhand konkreter Beispiele aus der Kulturregion Rhein-Neckar mit der Digitalisierung in der Gesellschaft und in den Kulturinstitutionen auseinanderzusetzen und darüber auszutauschen.

Mit dabei sind Christoph Deeg (Digital-analoge Strategieberatung), Dr. Joachim Gerner (Bürgermeister für Familie, Soziales und Kultur, Stadt Heidelberg), Robert Montoto (Kulturbüro der Metropolregion Rhein- Neckar GmbH) und Dr. Alexander Schubert (Historisches Museum der Pfalz Speyer, Sprecher des Netzwerks der Museen und Schlösser der Kulturregion Rhein-Neckar).

Bitte geben Sie uns bis spätestens 21. Mai unter dem u. g. Kontakt Rückmeldung, ob Sie teilnehmen. Infos unter www.m-r-n.com/denkfest.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Metropolregion Rhein-Neckar GmbH
M1, 4-5
68161 Mannheim
Telefon: +49 (621) 10708-0
Telefax: +49 (621) 10708-400
http://www.m-r-n.com

Ansprechpartner:
Peter Limbacher
Pressesprecher
Telefon: +49 (621) 10708-352
Fax: +49 (621) 10708-400
E-Mail: peter.limbacher@m-r-n.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.