Die extrem hohen Temperaturen der letzten Wochen sind eine hohe Belastung für Autofahrer. Der Innenraum eines Autos heizt sich bei starker Sonneneinstrahlung extrem auf, speziell dann, wenn es auf einem Parkplatz für längere Zeit in der prallen Sonne abgestellt war. Vor der Fahrt hilft dann zunächst das Durchlüften durch das Öffnen der Türen.

Gegen extrem heiße Sitze oder ein Lenkrad in Herdplattentemperatur helfen vorbeugend Reflexionsfolien, Pappen oder Handtücher. Für das Nutzen der Klimaanlage gilt: Zunächst auf Umluft schalten und die Kaltluft nicht direkt auf die Insassen richten. Optimal für den Innenraum sind Temperaturen zwischen 23 und 25 Grad, bei extremer Hitze auch mehr. Grundsätzlich raten Experten: Der Unterschied zwischen Innen- und Außentemperatur sollte nicht zu groß sein.

Sind Kinder an Bord, sollten die Seitenscheiben mit Sonnenblenden oder Rollos abgedunkelt werden. Hunde gehören in eine Transportbox, brauchen aber mehr Pausen als bei niedrigeren Temperaturen. Auf keinen Fall sollten Kinder oder Haustiere bei Hitze allein im geparkten Auto zurückgelassen werden. Wer einen solchen Notfall beobachtet, sollte den Rettungsdienst benachrichtigen oder im Extremfall eine Scheibe einschlagen.

Da bei Fahrten im Hochsommer die Konzentrationsfähigkeit schneller zurückgeht, sollte man auf jeden Fall genügend Wasser zum Trinken an Bord haben. Außerdem hält eine zurückhaltende und gelassene Fahrweise länger fit. Bei den hohen Temperaturen besonders wichtig: Man sollte nur gut ausgeruht eine Fahrt antreten. Langstreckentouren wie Urlaubsfahrten sind in den späten Abendstunden oder gar nachts besser zu bewältigen.

Mehr Informationen dazu und weitere Tipps gibt es in der neuen Ausgabe 18/2019 von AUTO STRASSENVERKEHR.

AUTO STRASSENVERKEHR erscheint alle 14 Tage und gehört zur Redaktionsgruppe Automobil der MOTOR PRESSE STUTTGART. Inhaltliche Schwerpunkte sind Neuheiten, Tests und Fahrberichte erschwinglicher Modelle sowie lesernahe Kaufberatung und Service.

 

Über Motor Presse Stuttgart

Die MOTOR PRESSE STUTTGART (www.motorpresse.de) ist einer der führenden Special-Interest-Publisher im internationalen Mediengeschäft und mit eigenen Beteiligungsgesellschaften sowie Lizenzausgaben in 20 Ländern rund um die Welt verlegerisch aktiv. Die Gruppe publiziert rund 80 Zeitschriften, darunter AUTO MOTOR UND SPORT, MOTORRAD, MEN’S HEALTH, MOUNTAINBIKE und viele, auch digitale, Special Interest Medien in den Themenfeldern Auto, Motorrad, Luft- und Raumfahrt, Lifestyle, Sport und Freizeit.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Motor Presse Stuttgart
Leuschnerstr. 1
70174 Stuttgart
Telefon: +49 (228) 696545
Telefax: +49 (711) 182-1779
http://www.motorpresse.de

Ansprechpartner:
Dirk Johae
Leiter Unternehmenskommunikation
Telefon: +49 (711) 182-1657
E-Mail: djohae@motorpresse.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel