Die Green City AG hat vom französischen Anbieter Klara Energy nach intensiven Verhandlungen ein ganz besonderes Projekt übernommen: Es handelt sich um eine 1 MW Solaranlage auf neu errichteten Gewächshäusern in Verbindung mit einem 1,8 MWh Speichersystem auf der Insel Korsika. Diese Akquisition in ein hybrides Solar-Speicherkraftwerk markiert eine neue Ära für Erneuerbare Energien Projekte zur bedarfsgerechten Versorgung mit Ökostrom.

Die Solaranlage wurde auf speziell hierfür ausgerichteten Gewächshäusern installiert und befindet sich in ca. 7 km Entfernung vom Flughafen Bastia, in der Region Borgo im Nord-Osten von Korsika. In dieser Gegend herrschen aufgrund der hohen Einstrahlungswerte sehr gute Bedingungen für den Betrieb von Solaranlagen. Das Projekt wurde von der französischen Energieaufsichtsbehörde im Rahmen einer speziellen Ausschreibung für die sogenannten NIZ (non-interconnected zones) vergeben. Dabei handelt es sich um Gebiete, die zum Beispiel aus geographischen Gründen nicht direkt an das öffentliche Festland-Stromnetz angebunden sind. Klara Energy, Spezialist im Bereich Photovoltaik, erhielt den Zuschlag und realisierte diese Agro-Photovoltaikanlage in Verbindung mit einem 1,8 MWh Speichersystem. Ein spezielles Energiemanagement-System optimiert die Einspeisung der erzeugten Energie ins Netz und stabilisiert das korsische Elektrizitätsnetz. Das Projekt wird über die französische Bank „Crédit du Nord“ fremdfinanziert.

Meilenstein im Mittelmeer
„Das ist ein echter Wendepunkt in der Konzeption und Errichtung neuer Solaranlagen. Wir werden in der Zukunft verstärkt anders denken müssen: Weg von der bisherigen Logik-Erzeugung und Einspeisung ins Netz, hin zu einer gemanagten und bedarfsorientierten Einspeisung durch die Kombination von Erzeugungsanlagen mit Stromspeichern. Auch wenn dieses Projekt noch durch sehr interessante Einspeisetarife – insbesondere in den Abend- und Nachtstunden – verfügt, sind solche hybriden Kraftwerke die Blaupause für zukünftige Projekte,“ freut sich Jürgen Leinmüller, Geschäftsführer der Green City Energy France SARL. Die Bauphase des Solar-Hybridkraftwerks „Monte Cinto“ wurde abgeschlossen, aktuell läuft der Testbetrieb. Die offizielle Inbetriebnahme ist für September geplant. Rund 310 Haushalte können dann rechnerisch mit sauberem Solar-Strom versorgt werden.
Der Solarpark „Monte Cinto“ ist Teil der Green City-Festzinsanleihe Kraftwerkpark III, die ausgewählte Wind-, Wasser- und Solarkraftwerke in Europa finanziert. Die Grundidee hinter dem Kraftwerkspark III fußt auf der Überzeugung, dass die Energiewende nur durch den konsequenten Ausbau der Erneuerbaren Energien gelingen kann. Über 2.200 Anlegerinnen und Anleger sowie institutionelle Investoren haben 51.332.000 Euro in das seit 13.03.2019 geschlossene Kapitalprodukt investiert. Aktuell bietet die Green City AG mit der Solarimpuls-Anleihe eine Investitionsmöglichkeit in ein Portfolio aus Solarkraftwerken in Europa an. 

Über die Green City AG

Durch die Beschleunigung der Energie- und Verkehrswende verbessert Green City die Lebensqualität in Städten und Kommunen. Als Tochter des Umweltschutzvereins Green City e.V. leistet die Green City AG einen maßgeblichen Beitrag für eine ressourcenunabhängige und klimafreundliche Energieversorgung durch 100% Erneuerbare Energien sowie den schnellstmöglichen Übergang in das Zeitalter der Elektromobilität. Um die Energie- und Verkehrswende in die Tat umzusetzen, konzentriert sich das Unternehmen auf die Geschäftsfelder Renewables, Power, Finance, Drive und Experience. Für ihre hohen Nachhaltigkeitsstandards wurde die Green City AG u.a. mit dem Europäischen Solarpreis 2017, dem Sustainability Award, dem TÜV-Siegel "Wegbereiter der Energiewende", dem Energy Globe Award sowie dem Best Community Award ausgezeichnet. Die Nachhaltigkeits-Ratingagentur oekom research bewertet die Green City AG außerdem mit dem Prime-Status B+.

Alle Daten und Fakten zur Green City AG unter www.ag.greencity.de/ueber-uns/

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Green City AG
Zirkus-Krone-Straße 10
80335 München
Telefon: +49 (89) 890668-800
Telefax: +49 (89) 890668-880
http://www.greencity-energy.de

Ansprechpartner:
Iris Cuntze
PR-Managerin
Telefon: +49 (89) 890668-520
Fax: +49 (89) 890668-880
E-Mail: presse-ag@greencity.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel