In der Erfurter Altstadt erhebt sie sich wie eine Krone. Als eine der größten und einzige weitgehend erhaltene barocke Stadtfestung Europas prägt sie das Stadtbild der Thüringer Landeshauptstadt: die Zitadelle Petersberg. Die Festungsanlage ist heute ein beliebtes Ausflugsziel, das ihre Besucher zum
Verweilen und Entdecken einlädt.

Im Herzen der Festungsanlage, direkt neben dem Kommandantenhaus gelegen, heißt die Erfurt Tourismus und Marketing GmbH ihre Gäste im neuen Besucherzentrum herzlich willkommen. Die Gäste können sich hier bestens informieren, um sich dann auf eine spannende Entdeckungsreise durch die gesamte geschichtliche Entwicklung des Petersberges zu begeben. „Wir freuen uns sehr, dass wir unser Besucherzentrum und die daran anschließende neue Dauerausstellung ‚Der Petersberg – eine spannende Zeitreise‘ im Kommandantenhaus nach vielen Monaten umfangreicher Arbeit nun endlich öffnen können und jede Menge neugierige Gäste aller Altersgruppen in den Räumlichkeiten begrüßen dürfen“, so Dr. Carmen Hildebrandt, Geschäftsführerin der ETMG.

Los geht die spannende Entdeckungsreise im ersten Raum des Kasemattengeschosses. Hier werden die Besucher virtuell von fünf unterschiedlichen Akteuren aus verschiedenen Zeitepochen empfangen und können so direkt in die Historie des Petersberges eintauchen. Auf ihrer Erlebnistour werden die Besucher immer wieder von interaktiven Modellen und vielem mehr überrascht. Vor allem Kinder kommen hier auf ihre Kosten, denn in vielen Räumen darf und soll alles angefasst bzw. benutzt werden. Um den Besuch auf dem Festungsgelände bereits zu Hause planen zu können, ist die Zitadelle Petersberg auf einer eigenen Webseite unter www.petersberg-erfurt.de online erlebbar.

Da die Stadt Erfurt einer der Vorreiter im barrierefreien Städtetourismus ist, stehen viele Geländeabschnitte und vielfältige Erlebnisangebote auf der Zitadelle Petersberg allen Gästen zur Verfügung. So erleichtert ein Personenaufzug an der Festungsmauer mobilitätseingeschränkten Besuchern den Aufstieg zum oberen Plateau. Zusätzlich bietet der neue barrierefreie Panoramaweg, der sich vom Domplatz hoch auf den Petersberg schlängelt, die Möglichkeit, die Zitadelle selbstständig und ohne weitere Hilfsmittel zu erreichen. Er führt in mehreren Schleifen mit nur drei Prozent Steigung auf einer Gesamtlänge von 600 Metern über den Berg. Entlang des Panoramaweges sind acht Bänke angeordnet, die zum Verweilen einladen und von wo aus sich die Aussicht über die Erfurter Altstadt genießen lässt. Auf dem Festungsgelände angekommen, ist ein Teil des oberen Plateaus barrierefrei zugänglich. Dazu zählen u. a. die Peterskirche, das Kommandantenhaus mit Besucherzentrum, die Gastronomie und auch ein Teil der geheimnisvollen Horchgänge der Zitadelle. Behindertengerechte Toiletten stehen ebenfalls ausreichend zur Verfügung.
Aber damit nicht genug: Noch bis 10. Oktober 2021 erstrahlt die barocke Festungsanlage als eine von zwei Ausstellungsflächen der Bundesgartenschau. An 171 Tagen erleben die Besucher hier Gartenkunst, traditionellen Gartenbau und Kulturgenuss in einem einzigartigen historischen Ambiente. Um das Gelände und all seine (floralen) Besonderheiten entdecken zu können, bietet die Erfurt Tourismus und Marketing GmbH (ETMG) täglich eine anderthalbstündige öffentliche Führung an. Unter dem Motto „Die Zitadelle Petersberg im Zeichen der BUGA – den Charme einer barocken Stadtfestung erkunden“, laden die Gästeführer jeweils um 15.30 Uhr auf den Petersberg ein.

Blühende Blumenfelder, leuchtende Farben und herrliche Düfte erwarten die Besucher auf der zweiten BUGA-Ausstellungsfläche im Garten Thüringens, dem egapark. Dieser kann täglich um 11 Uhr im Rahmen der Führung „Der egapark im Zeichen der BUGA – Gartenkultur mit allen Sinnen erleben“ erkundet werden. An den Wochenenden finden jeweils am Vor- und am Nachmittag Führungen auf dem Petersberg und im egapark statt. Die genannten Führungen sind auch für Gruppen zu den von ihnen gewünschten Terminen und Uhrzeiten buchbar.
Die Tickets für die Führungen sind online auf www.erfurt-tourismus.de oder in der Erfurt Tourist
Information am Benediktsplatz 1 erhältlich. Reservierungen können bereits im Voraus per Mail unter citytour@erfurt-tourismus.de oder telefonisch unter 0361 / 66 40 120 getätigt werden. Der spontane Kartenkauf bei dem/bei der Gästeführer*in am Treffpunkt ist auch möglich, sofern noch freie Plätze vorhanden sind. Jedoch erfolgt dieser nur bargeldlos per EC- oder Kreditkarte.
Bei aufkommenden Fragen rund um das florale Großereignis können Interessierte den Service der ETMG nutzen und die BUGA-Hotline wählen. Die geschulten Mitarbeiter*innen beantworten am Telefon alle Fragen zu den Ausstellungsflächen und Führungsangeboten, zu Veranstaltungen und Eintrittskarten sowie zur Anreise und vielem mehr. Erreichbar sind die Mitarbeiter*innen Montag bis Samstag von 9 bis 18 Uhr und am Sonntag von 9 bis 16 Uhr unter der
Telefonnummer +49 361 66 40 160.
Einem entspannten Besuch der Bundesgartenschau 2021 steht somit nichts mehr im Wege.

Über die Erfurt Tourismus und Marketing GmbH
Die ETMG ist die offizielle Organisation zur Tourismusförderung in der 214.000 Einwohner zählenden Landeshauptstadt Erfurt. Zu den Geschäftsfeldern zählen die Organisation von Stadtführungen und Reiseleitungen, Reservierung von Zimmern in Hotels, Pensionen und bei Privatvermietern, Pauschalangebote, Gruppenreisen, Ticketverkauf als auch Arrangements für Kongresse, Incentives und Rahmenprogramme, einschließlich Hotelkontingentverwaltung. Zudem betreut die ETMG den Wohnmobilstellplatz „Tor zur Stadt“ unweit der Messe Erfurt und des egaparks sowie die Ausstellung und das Besucherzentrum im Kommandantenhaus auf der Zitadelle Petersberg. Die Hauptaufgaben im Stadt-und Tourismusmarketing zielen darauf ab, den Bekanntheitsgrad der Stadt Erfurt sowohl national als auch international zu erhöhen und das Image als moderne Landeshauptstadt Thüringens zu prägen.

Über den Verein "Städtetourismus in Thüringen" e.V.

Im Verein "Städtetourismus in Thüringen" e.V. engagieren sich seit 1994 19 Thüringer Kultur und Residenzstädte für die touristische Entwicklung und Vermarktung der Mitgliedsstädte sowie die Förderung des Städtetourismus im Freistaat Thüringen. Bündelung der Kräfte, um im nationalen und internationalen Tourismuswettbewerb wahrgenommen zu werden, den Bekanntheitsgrad und die Gästezahlen zu erhöhen, sind die erklärten Ziele des Vereins.

Die Thüringer Städte überraschen mit Ihrer Vielfalt: Erleben Sie prachtvolle Residenzschlösser und Patrizierhäuser, Fachwerkhäuser in verwinkelten Gassen oder Kirchen von der Romanik bis zum Jugendstil. Entdecken Sie eine unvergleichlich dichte Kulturlandschaft im Herzen Deutschlands. Große Persönlichkeiten wie Luther, Bach, Goethe, Schiller, Cranach, Herder und Liszt fanden hier ihre geistige und künstlerische Heimat und prägen die kulturellen Angebote.

Mitgliedsstädte: Altenburg, Apolda, Arnstadt, Bad Langensalza, Eisenach, Erfurt, Gera, Gotha, Ilmenau, Jena, Meiningen, Mühlhausen, Nordhausen, Rudolstadt, Saalfeld, Schmalkalden, Sondershausen, Suhl und Weimar, allesamt Städte mit einem unverwechselbaren Profil, vielfältig und reich an historischen Sehenswürdigkeiten, sind attraktive Reiseziele und bieten eine Vielfalt der Freizeitgestaltung.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Verein "Städtetourismus in Thüringen" e.V.
UNESCO-Platz 1
99423 Weimar
Telefon: +49 1522 161 0551
Telefax: +49 (3643) 745333
http://www.thueringer-staedte.de

Ansprechpartner:
Anna Peeters
Erfurt Tourismus und Marketing GmbH
Telefon: 0361 – 66 40 242
Fax: 0361 – 66 40 290
E-Mail: stadtmarketing@erfurt-marketing.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel