Warum die Banane krumm ist

Mit Bananen haben sich die Kinder im Karl-Hartenstein-Kindergarten in Bad Cannstatt beschäftigt. Warum die Banane krumm ist und dass sie an einer Staude zum Beispiel in Peru wachsen, haben die Drei- bis Sechsjährigen gelernt. Als Überraschung kamen Oberkirchenrat Dieter Kaufmann und der Cannstatter Pfarrer Markus Granzow-Emden mit echten Bananen vorbei. Kaufmann ist Vorstandsvorsitzender des Diakonischen […]

Weiterlesesn

Eröffnung der 61. Aktion Brot für die Welt in Bad Cannstatt

. Festgottesdienst für Württemberg in der Stadtkirche Bananen-Aktion im Karl-Hartenstein-Kindergarten Die Eröffnung der 61. Aktion von Brot für die Welt in Württemberg ist am 8. Dezember 2019 um 10 Uhr in der Stadtkirche in Bad Cannstatt. Die Predigt zum Start der diesjährigen Spendenkampagne im Kampf gegen Hunger, Armut und Ungerechtigkeit hält Oberkirchenrat Dieter Kaufmann, Vorstandsvorsitzender […]

Weiterlesesn

Land gestaltet mit Doppelhaushalt Gesellschaft mit

Soziale Arbeit zu stärken, bedeutet das Zusammenleben in der Gesellschaft zu stärken. Wenn Integration und Teilhabe stattfinden, können Frieden und Gerechtigkeit gedeihen. Deshalb sind Investitionen des Landes in die soziale Infrastruktur auch Investitionen in eine gute Zukunft der Bürgerinnen und Bürger. Zur Debatte über den Haushaltsentwurf des Landes Baden-Württemberg für den Doppel-haushalt 2020/21 kommentiert die […]

Weiterlesesn

Grundrente ist „Anerkennung von Lebensleistung“

Die Diakonie in Württemberg begrüßt den Koalitionsbeschluss zur Grundrente grundsätzlich. „Sie anerkennt die Lebensleistung von Menschen, die jahrzehntelang gearbeitet haben und nicht genügend Rentenansprüche erwerben konnten, die Kinder erzogen oder Angehörige gepflegt haben“, sagt Oberkirchenrat Dieter Kaufmann, Vorstandsvorsitzender des Diakonischen Werks Württemberg. Davon würden vor allem Frauen profitieren. Auch entfalle die oftmals als beschämend empfundene […]

Weiterlesesn

Fünf Jahre Ausbildungsprojekt in der Altenpflege mit Kosovaren (Sonstige Veranstaltung | Stuttgart)

Große Beständigkeit, neue Chancen und auch manche (neue) Hürde   Mehr als 260 junge Kosovarinnen und Kosovaren haben seit 2015 eine Ausbildung in der Altenpflege der baden-württembergischen Diakonie begonnen. Die Quote derer, die nach dem Abschluss in ihrer Ausbildungseinrichtung bleiben, ist sehr hoch.  Die Pläne, im Zuge der Pflegeberufereform 2020 das erforderliche Sprachniveau hoch zu […]

Weiterlesesn

Juliane Baur und Frank Wößner ins Präsidium der Diakonie Württemberg gewählt

Juliane Baur, Dekanin in Schorndorf, und Pfarrer Frank Wößner, Vorstandsvorsitzender der Samariterstiftung, sind neue Mitglieder im Präsidium des Diakonischen Werks Württemberg. Die Mitgliederversammlung des größten Wohlfahrtsverbandes in Baden-Württemberg wählte sie heute in dieses nebenberufliche Amt. Sie folgen auf Dekan Georg Ottmar und Pfarrer Heinz Gerstlauer. Das dreiköpfige Präsidium nimmt ehrenamtlich die Funktion des Aufsichtsrates für […]

Weiterlesesn

Die Vesperkirchensaison beginnt

Am kommenden Sonntag, 10. November, beginnt die neue Vesperkirchensaison. An 34 Orten in Baden-Württemberg, davon vier in Baden, bieten Kirchengemeinden in der kalten Jahreszeit warme Mahlzeiten und Raum für Begegnungen und Gespräche. In fast allen Vesperkirchen gibt es darüber hinaus weitere Angebote: medizinische Grundversorgung, diakonische Beratung, Seelsorge, besondere Gottesdienste, der Besuch eines Frisörs oder ein […]

Weiterlesesn

Sanktionen teils verfassungswidrig: „großer Schritt in die richtige Richtung“

Für die Diakonie Württemberg ist das heutige Urteil des Bundesverfassungsgericht zur Verfassungskonformität von Sanktionen für Empfänger von Hartz-IV-Leistungen „ein großer Schritt in die richtige Richtung“. Dass das Gericht Sanktionen über 30 Prozent als nicht verhältnismäßig bewertete, komme der generellen Ablehnung der Diakonie entgegen. In der Übergangsphase bis zum Inkrafttreten des neuen Gesetzes werden Sanktionen über […]

Weiterlesesn

Grundsicherung erhöhen statt Existenzminimum kürzen

Das Bundesverfassungsgericht verkündet morgen, 5. November, das Urteil zur Verfassungsmäßigkeit der gesetzlichen Regelungen zu Sanktionen für Hartz-IV-Bezieher. Die Diakonie Württemberg lehnt diese Sanktionen ab und fordert stattdessen eine Erhöhung der Grundsicherung sowie Beratung, Förderung und Ermutigung der Betroffenen. Wenn das Geld für Lebensmittel, Strom- und Mietzahlungen ausfällt, sind oft  ganze Familien von den Auswirkungen der […]

Weiterlesesn

Diakonie begrüßt Lohnanhebung für die Pflege

Die Diakonie in Württemberg begrüßt das Gesetz für bessere Löhne für die Pflegeberufe. „Beschäftigte in der Altenpflege der Diakonie in Württemberg werden allerdings längst über dem jetzt gesetzlich geregelten Niveau bezahlt und bekommen eine höhere Vergütung als dies nun gefordert wird“, sagt Dietmar Prexl, Vorsitzender der Kommission für Unternehmensfragen im Diakonischen Werk Württemberg. Die Form […]

Weiterlesesn