Natürliche Gentherapie bei Blutkrebs im Kindesalter häufiger als angenommen

Seltene Krankheiten sind schwer zu erforschen. Denn die meisten Ärzt*innen sehen in ihrem Berufsleben höchstens wenige Betroffene. Gleichzeitig stehen seltene Erkrankungen oft modellhaft für Prinzipien in der Medizin. Wie wichtige daher Fortschritte bei seltenen Erkrankungen sind, zeigen nun Wissenschaftler*innen des Universitätsklinikums Freiburg gemeinsam mit internationalen Kolleg*innen. Sie untersuchten in einer seit 1998 laufenden internationalen Studie […]

continue reading

Laser statt Augentropfen: Freiburger Augenarzt zeigt effektive Behandlung für Grünen Star in Tansania auf

Weltweit leidet mindestens eine Milliarde Menschen an einer Sehbehinderung, die ihre Lebensqualität einschränkt. Die meisten von ihnen leben in einkommensschwachen Regionen. Eine der häufigsten Ursachen für eine schwerwiegende Sehbeeinträchtigung ist das Glaukom, das auch als Grüner Star bekannt ist. Wie sich seine Behandlung durch eine Lasertherapie deutlich verbessern lässt, konnte ein Forschungsteam unter Leitung der […]

continue reading

Studie zur Vermeidung von Kurzsichtigkeit bei Kindern startet

Fast jedes zweite Kind in Europa wird bis ins junge Erwachsenenalter kurzsichtig. Diese Kurzsichtigkeit entsteht durch übermäßiges Wachstum des Augapfels. Dass dieses Wachstum durch Atropintropfen aus der Tollkirsche gebremst werden kann, ist seit mehr als 100 Jahren bekannt. Doch aufgrund von Nebenwirkungen wie Blendung oder Nahsichtunschärfe war eine Therapie lange unmöglich. Erste Studien aus Asien […]

continue reading

30. Geriatrietag in Freiburg

Die Akutversorgung, ambulante Behandlung sowie Rehabilitationsmaßnahmen für ältere Menschen gewinnen immer mehr an Bedeutung. Schon heute ist rund jeder siebte Mensch in Deutschland älter als 70 Jahre. Am Freitag, 15. Oktober 2021 findet von 10.30 Uhr bis 18 Uhr der 30. Geriatrietag des Landes Baden-Württemberg als Hybridveranstaltung im Paulussaal Freiburg, Dreisamstraße 3 sowie online statt. […]

continue reading

Tiefe Hirnstimulation bei Depressionen: 70. Patientin behandelt

Schätzungen gehen davon aus, dass zehn bis 30 Prozent aller Menschen mit wiederkehrender Depression nicht auf die bisher zugelassenen Therapien wie Medikation und Psychotherapie ansprechen. Für einige von ihnen könnte die Tiefe Hirnstimulation eine Therapieoption darstellen. Am Universitätsklinikum Freiburg haben Prof. Dr. Volker A. Coenen, Leiter der Abteilung Stereotaktische und Funktionelle Neurochirurgie an der Klinik […]

continue reading

Freiburger Wissenschaftler*innen schlüsseln Immunantwort nach SARS-CoV-2-Impfung auf

Angesichts der weltweit weiterhin hohen Infektionszahlen bietet eine Impfung einen wichtigen Schutz gegen eine schwere Erkrankung an COVID-19. Wann sich nach einer Impfung mit einem mRNA-basierten Impfstoff ein erster Immunschutz feststellen lässt und wie sich die Reaktionen der unterschiedlichen Bestandteile des menschlichen Immunsystems über Monate entwickeln, konnten jetzt Wissenschaftler*innen der Medizinischen Fakultät der Universität Freiburg […]

continue reading

Kinder entwickeln langfristige Immunität gegen COVID-19

Wie verläuft eine COVID-19-Infektion bei Kindern, sind sie nach einem milden Verlauf geschützt und welche Rolle spielen sie im Pandemiegeschehen als Erkrankte, Infektionsherde und -verstärker? Diese zentralen Fragen haben Wissenschaftler*innen der Universitätsklinika in Freiburg, Heidelberg, Tübingen und Ulm in der vom Land Baden-Württemberg initiierten und finanzierten COVID-19-Kinder-Studie untersucht. Sie zeigten, dass Kinder sich innerhalb der […]

continue reading

Überleben nach Herzstillstand – Freiburger Herzchirurg*innen entwickeln neue Technik

Forscher*innen der Medizinischen Fakultät der Universität Freiburg haben einen Therapieansatz entwickelt, mit dem Menschen nach einem Herzstillstand deutlich erfolgreicher als bisher reanimiert werden können – oft ohne neurologische Komplikationen / Studie in Nature Reviews Neuroscience fasst entscheidende Faktoren zusammen / Neue „Herz-Lungen-Maschine“ ermöglicht die klinische Umsetzung Rund 50.000 Menschen erleiden jährlich in Deutschland einen plötzlichen […]

continue reading

Neue Therapie macht Stammzelltransplantationen langfristig sicherer

Für viele Menschen mit einer akuten Leukämie ist die Transplantation von Blutstammzellen gesunder Spender*innen die letzte Behandlungschance. Doch bei etwa jede*r zweiten Patient*in greifen die eingesetzten Immunzellen einige Monate nach der Transplantation Gewebe des/der Empfänger*in an und schädigen es zum Teil lebensbedrohlich. Fachleute sprechen von einer chronischen Transplantat-gegen-Wirt-Reaktion oder Graft-versus-Host-Disease (GVHD). Lässt sich die GVHD […]

continue reading

Eine egozentrierte Raumkarte im menschlichen Gehirn

Wie navigieren wir in einer Umgebung und erinnern uns später an Orte? Neurowissenschaftler*innen des Universitätsklinikums Freiburg und der Columbia University, USA, konnten in einer neuen Studie zeigen, dass Nervenzellen Richtungen und Entfernungen relativ zum navigierenden Organismus kodieren. Sie beschreiben einen bisher unbekannten Zelltyp im menschlichen Gehirn, der vermutlich eine Schlüsselrolle bei Navigation und Gedächtnis spielt. […]

continue reading