Passender und schöner könnte die Kulisse des diesjährigen Tags des Handwerks am 15. September kaum sein: Auf dem Schlossplatz in Oranienburg – mit dem ältesten Barockschloss in der Mark Brandenburg im Rücken – präsentieren Handwerksbetriebe zwischen 11 und 17 Uhr am bundesweiten Aktionstag gemeinsam mit der Kreishandwerkerschaft Oberhavel und der Handwerkskammer Potsdam die Vielfalt des Handwerks.

Nicht nur die Party-Highlights stehen fest. Auch die Aktionsflächen an den rund 30 Infoständen auf dem Oranienburger Schlossplatz versprechen vielfältiges Handwerk. Für jeden ist etwas dabei. Handwerk zum Mitmachen pur, spannende Ausprobieraktionen, Regionales und Handgemachtes! Das Handwerk stellt seine attraktiven Ausbildungsberufe vor: Man kann erproben und testen, ob das Handwerk das Richtige für eine berufliche Zukunft ist. Ob mit den Lehrlingen des Maurerhandwerks in Zunftkleidung auf einer Minibaustelle, beim Showmauern oder Showpflastern gemeinsam mit dem Lehrbauhof Oranienburg, bei einem virtuellen Rundgang durch ein Smarthome, beim Holzdrechseln, Keramik bemalen, Solarflieger-Bau oder einem Stylingquickie der Friseure…

In der rollenden Backstube eines Oldtimer-Doppeldecker-Backbusses backen Kinder gemeinsam mit Bäckern der Region. Selfies gibt es mit dem Bäckman, der zudem Wissenswertes zum Brot vermittelt. Ob beim Brotbingo oder bei den sprichwörtlichen Glücksbringern des Schornsteinfegerhandwerks – das Handwerk ist bestens vorbereitet, um einen ausführlichen Ein- und Überblick in die rund 130 spannenden Ausbildungsberufe im Handwerk zu bieten.

Der Aktionstag findet unter dem Motto „Für diesen Moment geben wir alles“ statt. Denn der Arbeitsalltag von Handwerkerinnen und Handwerkern wartet mit vielen Stolzmomenten auf. „Am Ende eines Tages haben wir die Ergebnisse unserer Arbeit vor Augen – ob ein neues Produkt, ein gelöstes Problem, einen zufriedenen Kunden oder einen Auszubildenden, der Neues gelernt hat. Diese Erfolgserlebnisse zeichnen das Handwerk besonders aus. Deswegen laden wir am 15. September junge Menschen und ihre Familien ein, herauszufinden, ob auch ihre berufliche Erfüllung im Handwerk steckt“, sagt Handwerkskammerpräsident Robert Wüst, der das Fest auch offiziell eröffnen wird.

Wissenswertes, Musik, Show und Spaß

Der Tag des Handwerks ist traditionell ein Fest für die ganze Familie. Deshalb wurde an sie ebenso gedacht, wie an die Schüler und Schülerinnen der Region. Für alle Altersgruppen haben die Veranstalter etwas vorbereitet: Die Besucher lernen die Karriere-Leiter des Handwerks – von der Ausbildung bis zur Meister-qualifikation – kennen und erfahren mehr über die Vielfalt und Kreativität der Betriebe in ihrer Nähe. Und auch wenn die Fußball-WM schon längst Geschichte ist, dass fußballerische Talent ist beim Handwerkskicker noch einmal gefragt. 

Auf der Antenne-Brandenburg-Bühne sorgt Antenne-Brandenburg-Moderator Detlef Olle für viel Informationen und Wissenswertes rund um´s Handwerk. Er plaudert mit echten Macherinnen und Machern im Handwerk sowie mit dem GZSZ-Star Niklas Osterloh, der in der Serie den Handwerker „Paul“ spielt. Für musikalische Unterhaltung sorgen u.a. die Oranienburgerin Sabine Brand mit ihrem Saxophon und „The CLOGS“ im Rahmen ihrer 25-jährigen Jubiläumstour.

Gesellenfreisprechung vor Ort!

75 Gesellinnen und Gesellen erhalten an diesem Tag auch ihre Gesellenbriefe. Auf dem Fest erleben die Gäste hautnah, wie es sich anfühlt, wenn rund 70 junge Handwerker und Handwerkerinnen aus sieben Gewerken ins Berufsleben starten. Um 12 Uhr findet ihre offizielle Gesellenfreisprechung statt.

Handwerkskammerpräsident Robert Wüst und Kreishandwerksmeister Norbert Fischer überreichen an die jungen Gesellinnen und Gesellen die Prüfungszeugnisse und Gesellenbriefe auf der Hauptbühne.

Antenne Brandenburg ist in diesem Jahr zum zweiten Mal der Medienpartner vom Tag des Handwerks.

Wann? am 15. September 2018 ab 11:00 Uhr

Wo? auf dem Oranienburger Schlossplatz mitten in der Innenstadt.

Ausführliche Informationen: https://www.hwk-potsdam.de/tagdeshandwerks2018 und https://www.hwk-potsdam.de/tagdeshandwerks2018-Programm

Der Tag des Handwerks rückt bereits zum achten Mal die Bedeutung der Handwerksbranche in den Fokus der Öffentlichkeit: Mit rund 5,5 Millionen Beschäftigten und rund einer Million Betriebe ist das Handwerk die „Die Wirtschaftsmacht. Von nebenan.“

Über Handwerkskammer Potsdam

Die Handwerkskammer (HWK) Potsdam ist eine als Körperschaft des öffentlichen Rechts organisierte Selbstverwaltungseinrichtung für die Landkreise Havelland, Oberhavel, Ostprignitz-Ruppin, Potsdam-Mittelmark, Prignitz, Teltow-Fläming und die kreisfreien Städte Potsdam und Brandenburg an der Havel. Sie ist die Interessenvertretung von rund 17.400 Mitgliedsbetrieben und ihren mehr als 70.500 Beschäftigten.

Die HWK Potsdam setzt sich für die wirtschaftlichen und politischen Rahmen-bedingungen der Handwerksbranche ein, bündelt die Kräfte und Gemeinsam-keiten des Handwerks und bietet ihren Mitgliedsbetrieben zahlreiche Unter-stützungen bei wirtschaftlichen und rechtlichen Fragen. Zu den Mitgliedsunter-nehmen gehören Handwerksbetriebe aller Branchen; vor allem aus dem Bau- und Ausbaugewerbe, Elektro und Metall, Holz, Bekleidung und Textil, Gesundheit, Reinigung sowie Nahrungsmittel.

Die HWK Potsdam bietet in ihrem Zentrum für Gewerbeförderung in Götz umfangreiche Angebote für die Weiterbildung im westbrandenburgischen Handwerk und führt in den dortigen Lehrwerkstätten auch die überbetriebliche Lehrlingsunterweisung durch. Sie ist zuständig für Gesellen-, Meister- und Fortbildungsprüfungen im Handwerk.

www.hwk-potsdam.de

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Handwerkskammer Potsdam
Charlottenstr. 34-36
14467 Potsdam
Telefon: +49 (331) 37030
Telefax: +49 (331) 3703127
http://www.hwk-potsdam.de

Ansprechpartner:
Katrin Zentrich
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: +49 (331) 3703-118
Fax: +49 (331) 3703-134
E-Mail: katrin.zentrich@hwkpotsdam.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.