Die Ramboll Gruppe hat das US-Ingenieur- und Planungsberatungsunternehmen OBG akquiriert. Mit dem Unternehmen kommen 900 weitere Experten in den Bereichen Wasser, Energie, Umwelt und innovative Fertigungstechnologien zum Unternehmen. Mit der Akquise hat Ramboll nun 2.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in den USA und 15.000 weltweit.

Mit der Akquise von OBG geht Ramboll einen weiteren wichtigen Schritt, um die strategischen Wachstumsziele im amerikanischen Markt zu erfüllen. Mit dem gestärkten Portfolio in den Beratungssegmenten Wasser, Energie und Umwelt & Gesundheit etabliert sich Ramboll nun auch in den USA zu einem multidisziplinären Beratungsunternehmen.

“Wir freuen uns sehr, die 900 Experten von OBG bei Ramboll begrüßen zu dürfen”, erklärt Jens-Peter Saul, CEO der Ramboll Gruppe. „Seit unserem Markteintritt in den USA durch die Akquise von ENVIRON im Jahr 2014, war es eine unserer strategischen Prioritäten unsere Präsenz im US-Markt auszubauen.“

“Gemeinsam mit OBG können wir auf der Basis aufbauen, die wir in den USA geschaffen haben. Indem wir unser analytisches und beratungsorientiertes Geschäft in den USA mit OBGs starken Kompetenzen in der Projektausführung kombinieren, können wir unseren Kunden ganzheitliche, integrierte Lösungen bieten – von der Beratung bis zur Ausführung,“ sagt Jens-Peter Saul.

Auch in Hinblick auf die Unternehmenskultur passt OBG perfekt zu Ramboll, ergänzt Jens-Peter Saul. „Wie Ramboll ist OBG ein Unternehmen, das sehr stark von Werten geprägt ist. Da wir sowohl geschäftlich als auch kulturell sehr gut zusammenpassen, bin ich optimistisch, dass wir die vielen Gemeinsamkeiten unserer Unternehmen zum Vorteil unserer Kunden und Kollegen ausschöpfen können.“

“Im Zusammenschluss mit Ramboll sehen wir eine enorme Chance, um unsere Kundenbasis in den USA zu erweitern und unsere Kundenbeziehungen weltweit auszubauen“, erklärt Jim Fox, CEO von OBG. „Gemeinsam kombinieren wir Weltklasse Know-how mit der Lösungskompetenz für die großen Herausforderungen der globalen Megatrends Urbanisierung, Klimawandel und Ressourcenknappheit. Damit bieten wir innovative Lösungen für unsere Kunden und auch vielfältigere Entwicklungsmöglichkeiten für unsere Mitarbeiter.“

OBGs Aktionäre stimmten mit einem klaren Votum von 91% der Aktienanteile für den Zusammenschluss – eine weitere Bestätigung für die strategischen und kulturellen Übereinstimmungen.

Gegründet im Jahr 1945, liefert OBG bereits seit über 70 Jahren integrierte Ingenieurleistungen in den Bereichen Wasser, Energie, Umwelt und innovative Fertigungstechnologien. Das Unternehmen verfügt über sehr gute Kundenbeziehungen sowohl im privaten als auch im öffentlichen Sektor. Vor allem an der Ostküste der USA ist das Unternehmen sehr gut etabliert.

OBG arbeitet an einigen herausragenden Projekten wie zum Beispiel der weltweit größten modernen Abwasseraufbereitungsanlagen in Washington D.C. oder einem ambitionierten Programm, das staatliche Einrichtungen in New York dabei unterstützt die Energieeffizienz zu erhöhen und Treibhausgase bis 2030 um 40 Prozent zu reduzieren. Auch die Renaturierung des Onondaga Sees im Bundesstaat New York und der natürlichen Lebensräume in seiner Umgebung gehören zum Portfolio. Das Vorhaben zählt zu den größten See-Renaturierungsprojekten in Nordamerika.

Zum Zeitpunkt der Akquise beträgt der gemeinsame Umsatz von Ramboll und OBG 1,7 Milliarden EUR 2 Milliarden USD.

Neue Geschäftseinheit für Amerika

Während der letzten fünf Jahre ist Ramboll in den USA solide gewachsen. Mit der Akquise der weltweit tätigen Beratung ENVIRON mit Hauptsitz in den USA, kamen Ende 2014 mehr als 1.500 Spezialisten in zu Ramboll, 800 davon in den USA. Allein während des letzten Jahres ist Ramboll in den USA um 9,5 Prozent organisch gewachsen. Somit ist der US-Markt einer der am schnellsten wachsenden und profitabelsten Regionen.

Da sich durch die Akquise Rambolls Größe in den USA verdoppelt, etabliert Ramboll eine neue Geschäftseinheit, welche die USA, Kanada, Mexiko und Brasilien umfasst und sich auf Services in den Bereichen Wasser, Energie sowie Umwelt & Gesundheit fokussiert. Die, am 1. Januar rechtswirksame Geschäftseinheit wird von OBGs CEO Jim Fox als Geschäftsführer geleitet. In den nächsten vier bis fünf Jahren soll die Geschäftseinheit von derzeit 2.000 Mitarbeitern auf 3.000 bis 4.000 Mitarbeitern in den USA wachsen.

Über die Ramboll Deutschland GmbH

Über Ramboll
Ramboll ist ein führendes Ingenieur-, Planungs- und Managementberatungsunternehmen. Mit mehr als 15.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern und 300 Büros in 35 Ländern gehört das dänische Unternehmen zu den größten internationalen Beratungsgruppen.
Ramboll ist in den Geschäftsbereichen Hochbau & Architektur, Transport & Infrastruktur, Stadtplanung & -gestaltung, Wasser, Umwelt & Gesundheit, Energie sowie Management Consulting tätig.
www.ramboll.de

Über OBG
Innovative Fertigungstechnologien. Energie. Umwelt. Wasser. Seit über 70 Jahren hat sich OBG auf Ingenieurleistungen spezialisiert. Die größte Stärke des Unternehmens liegt darin, übergreifende und integrierte Lösungen für seine Kunden zu entwickeln.
www.obg.com

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Ramboll Deutschland GmbH
Chilehaus C – Burchardstraße 13
20095 Hamburg
Telefon: +49 40 302020-0
Telefax: +49 40 302020-199
http://www.ramboll.de

Ansprechpartner:
Ulrike Boy
Head of Communications
Telefon: +49 (30) 302020-105
E-Mail: ulrike.boy@ramboll.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel