Im Zuge der Aufstellung der Q3 2020 Zwischenmitteilung des Covestro Konzerns weichen die vorläufigen Q3-Finanzkennzahlen von der Kapitalmarkterwartung ab. Die Kapitalmarkterwartung basiert auf dem Mittelwert der jüngsten Konsensus-Schätzungen von Finanzanalysten, veröffentlicht durch Vara Research am 7. Oktober 2020.

Daher veröffentlicht Covestro bereits heute die folgenden vorläufigen Finanzkennzahlen aus der Q3 2020 Zwischenmitteilung:

  • Das vorläufige EBITDA beträgt EUR 456 Mio. Der Konsensus erwartet für diese Kennzahl EUR 373 Mio. Die Abweichung ergibt sich im Wesentlichen durch höhere Kosteneinsparungen sowie durch stärkeres Mengenwachstum und eine bessere Margenentwicklung.
    Das vorläufige EBITDA im Segment Polyurethanes beträgt EUR 220 Mio., im Segment Polycarbonates EUR 148 Mio. und im Segment Coatings, Adhesives, Specialties EUR 99 Mio.  
  • Das vorläufige Mengenwachstum im Kerngeschäft gegenüber Vorjahr beträgt +3,0%. Die Erholung von den Auswirkungen der Coronavirus-Pandemie erfolgte dynamischer als bisher angenommen.  
  • Der vorläufige Umsatz beträgt EUR 2.760 Mio. Der Konsensus erwartet für diese Kennzahl EUR 2.847 Mio.
    Die vorläufigen Umsatzveränderungen betragen +0,9% durch Menge, -9,0% durch Preis, -3,3% durch Währungen und -1,4% durch Portfolio.
    Der vorläufige Umsatz im Segment Polyurethanes beträgt EUR 1.315 Mio., im Segment Polycarbonates EUR 801 Mio. und im Segment Coatings, Adhesives, Specialties EUR 495 Mio.

Die Q3 2020 Zwischenmitteilung wird am 27. Oktober 2020 veröffentlicht.

Als Folge der besser als erwarteten Q3 2020 Ergebnisse und eines besser als erwarteten Geschäftsstarts in das vierte Quartal 2020 passt Covestro den Ausblick für das Gesamtjahr 2020 an:

  • Das EBITDA wird in Höhe von ungefähr EUR 1,2 Mrd. erwartet. Der bisherige Ausblick ging von einem EBITDA zwischen EUR 700 Mio. und EUR 1.200 Mio. aus. Die Anpassung des Ausblicks resultiert im Wesentlichen aus höheren Kosteneinsparungen, einem stärkeren Mengenwachstum und einer besseren Margenentwicklung für das Gesamtjahr. Der Konsensus erwartet für diese Kennzahl EUR 1.005 Mio.  
  • Für das Mengenwachstum im Kerngeschäft wird – unverändert – ein Rückgang gegenüber dem Vorjahreswert erwartet (+2,0% in 2019).  
  • Der Free Operating Cash Flow (FOCF) wird zwischen EUR 0 Mio. und EUR 300 Mio. erwartet. Der bisherige Ausblick ging von einem FOCF zwischen EUR -200 Mio. und EUR 300 Mio. aus. Die Anpassung des Ausblicks resultiert im Wesentlichen aus der erhöhten Prognose für das EBITDA sowie teilweise gegenläufigen Effekten aus dem Working Capital. Der Konsensus erwartet für diese Kennzahl EUR 185 Mio.  
  • Der Return on Capital Employed (ROCE) wird im mittleren einstelligen Prozentbereich erwartet. Der bisherige Ausblick ging von einem ROCE zwischen -1 % und 4 % aus. Die Anpassung des Ausblicks resultiert im Wesentlichen aus der erhöhten Prognose für das EBITDA.

Der 2020 Geschäftsbericht wird am 23. Februar 2021 veröffentlicht.

Zukunftsgerichtete Aussagen

Diese Presseinformation kann bestimmte in die Zukunft gerichtete Aussagen enthalten, die auf den gegenwärtigen Annahmen und Prognosen der Unternehmensleitung der Covestro AG beruhen. Verschiedene bekannte wie auch unbekannte Risiken, Ungewissheiten und andere Faktoren können dazu führen, dass die tatsächlichen Ergebnisse, die Finanzlage, die Entwicklung oder die Performance der Gesellschaft wesentlich von den hier gegebenen Einschätzungen abweichen. Diese Faktoren schließen diejenigen ein, die Covestro in veröffentlichten Berichten beschrieben hat. Diese Berichte stehen auf www.covestro.com zur Verfügung. Die Gesellschaft übernimmt keinerlei Verpflichtung, solche zukunftsgerichteten Aussagen fortzuschreiben und an zukünftige Ereignisse oder Entwicklungen anzupassen.

Über die Covestro AG

Mit einem Umsatz von 12,4 Milliarden Euro im Jahr 2019 gehört Covestro zu den weltweit größten Polymer-Unternehmen. Geschäftsschwerpunkte sind die Herstellung von Hightech-Polymerwerkstoffen und die Entwicklung innovativer Lösungen für Produkte, die in vielen Bereichen des täglichen Lebens Verwendung finden. Die wichtigsten Abnehmerbranchen sind die Automobilindustrie, die Bauwirtschaft, die Holzverarbeitungs- und Möbelindustrie sowie der Elektro-und Elektroniksektor. Hinzu kommen Bereiche wie Sport und Freizeit, Kosmetik, Gesundheit sowie die Chemieindustrie selbst. Covestro produziert an 30 Standorten weltweit und beschäftigt per Ende 2019 rund 17.200 Mitarbeiter (umgerechnet auf Vollzeitstellen).

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Covestro AG
Kaiser-Wilhelm-Allee 60
51373 Leverkusen
Telefon: +49 (214) 60092000
http://www.covestro.com/

Ansprechpartner:
Lars Boelke
Telefon: +49 (214) 6009-4206
E-Mail: Lars.boelke@covestro.com
Svenja Paul
Telefon: +49 (214) 6009-2814
E-Mail: svenja.paul@covestro.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel